Green Hill Toons Motiv 24

Beschreibung:

SÜDWIND…

Motiv Nr. 24

Für einen Kundenauftrag mußte ich im Mai 2006 einen „Elvis“ und eine „Marilyn“ zeichnen, wobei mir das berühmte Bild mit dem wehenden Rock nicht aus dem Kopf ging. Als ich schließlich den Text aus dem „Fliegenden Holländer“ dazusetzte, ergab sich die Idee zu diesem Bild.

Ein Elvis ist übrigens im „Pausengespräch“-Bild zu sehen, der zur gleichen Zeit entstand.

Zahlreiche Details aus Bereichen der Schifffahrt sowie aus Seemanns-Geschichten finden sich zusätzlich auf dem Motiv wieder. Das Deck auf Dalands Schiff zeigt neben der Szene mit einer neckischen Marylin die erfreute Mannschaft des norwegischen Seglers, welche das original Lied aus der Oper des „Fliegenden Holländers“ anstimmt. Hier allerdings aus einem anderen Grund als im Bühnenstück: der Südwind soll noch mehr blasen, um den Rock der Dame etwas höher wehen zu lassen.
Des weiteren liegt auf den Planken ein Morgentau, eine Landkarte, welche die Umrisse einer Insel zeigt (als Hommage an Robert L. Stevenson habe ich hier die Schatzinsel gewählt, da es einer meiner Lieblingsromane aus meiner Jugend war). Eine kleine Kiste Sektgläser (mit 8 Glaasen) befindet sich neben einer größeren, welche 5.000 m 1A Norwegisches Seemannsgarn enthält. Weitere Kisten, die darauf gestapelt sind enthalten Seekarten, aber natürlich auch Festspielkarten. Aus einem Faß schaut ein Kater heraus, der sich einen Hering (nicht Häring!) geangelt hat.
Eine Schachtel mit einem aufblasbaren Anker (chain not included!) findet man hier ebenso wie den Sack vom Nikolaus.
An der Bordwand ist praktischer weise ein Wasserhahn für Salzwasser angebracht.
In der Kiste rechts im Bild befanden sich wohl Brotfrucht-Setzlinge. Hier wohl die besonders meuterei-resistente Bounty-Züchtung (man lernt ja aus der Geschichte).
Der Sack auf der Holzbox, welcher 20 kg Make Papp enthält und von der Firma Avalon Kotzmetik als Grosspackung auf den Markt gebracht wurde, gehört bestimmt zu Marylin. Der Apfelgrips zu ihren Füßen symbolisiert die reine Sünde…
Am Schiffsmast, der ein junges Ästlein austreibt und auch als Dart-Ziel herhalten muss, erkennt man neben einer Autobahnvignette auch ein Bildnis einer Dame. Dies soll das Gegenstück zum Gemälde sein, welches Senta in der Oper besingt. Schließlich singen die Matrosen lieber das Bildnis einer Frau an.
Am Segel hängt noch das Preisschild, welches man wohl vergessen hat, abzuschneiden. Eine Möve schaut hinter dem Tuch verstört auf die Szene hervor.
Eine Hommage an Popeye, den Seemann, erkennt man ganz rechts im Bild: eine Dose Spinat.

Das Ganze spielt sich in der Bucht von Sandwike ab, was man an einem Schild am Strand im Hintergrund erkennen kann. – Ebenfalls kann man hinter dem Norweger den Fliegenden Holländer sichten, der schon mal weitersegelt.

In der größeren Version des Bildes, welches sich (nur) im Comic „Echt hügelig“ befindet, realisiert man, dass Daland ein Anhänger von Öko-Gedankengut ist. Er propagiert auf dem Segel „Jute statt Plastik“. An einer Trosse hängen Socken zum Trocknen (im Südwind) und eine kleine Raupe flüchtet aus dem Bild. Eine an das Segeltuch angenähte Tasche enthält ein Handy. Darunter in römischen Ziffern das Datum, wann der Vertrag ausläuft.


Format wählbar: 30x40cm oder 50x70cm

GHT Motiv 24



Größenauswahl

74,99 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1